Bürgerinnen und Bürger entwickeln Projektideen bei der LEADER Projektwerkstatt in Schöntal

08.02.2017 – Im Gemeindesaal im Kloster Schöntal begrüßte das LEADER Regionalmanagement Hohenlohe-Tauber 22 Bürgerinnen und Bürger und Vereinsvertreter aus dem Aktionsgebiet zur LEADER-Projektwerkstatt.

Beim Standbild zum kennen lernen stellte sich schnell heraus, dass neben der Gastgeberin Bürgermeisterin Patrizia Filz nur noch Herr Hellemann, Kreisentwicklungs- und Europabeauftragter vom Hohenlohekreis, die Kommunale Ecke füllte. Wesentlich dichter besetzt waren die Ecken der Bürgerinnen und Bürger und der Vereinsvertreter. „Wir freuen uns über die große Anzahl an Vereinsvertretern und Privatpersonen, die heute Abend gekommen sind“, bemerkte dementsprechend Regionalmanager Thomas Schultes in seinem kurzen Impulsvortrag.

Im Anschluss wurden sie Teilnehmer anhand Ihrer mitgebrachten Projektideen jeweils zu den 4 Themenbereichen „Jugend und Senioren“, „verborgende Schätze“, „zukunftsträchtiges Wirtschaften und „Natur- und Landschaftspflege“ zugeordnet. In Kleingruppen wurden die mitgebrachten Projektideen dann vorgestellt und von den Teilnehmern verfeinert. Insbesondere bei den Themen Innovation und Vernetzung profitierten die Ideen von den Vorschlägen der Kleingruppenteilnehmer. So konnte die eine oder andere Projektidee aus der Ideenphase hinaus, hin zu einer näheren Konkretisierung geführt werden.

Projektw_2
Projektw_3

Das Regionalmanagement zeigte sich nach dem Abend zufrieden und lobte die aktive Beteiligung der Werkstatt-Teilnehmer. Vielleicht findet sich schon im aktuell laufenden Projektaufruf ein Antrag, der sich aus dem heutigen Abend entwickelt hat.

Projektw_1