Halbzeit bei LEADER in Hohenlohe-Tauber – Die Mitgliederversammlung zieht Bilanz

Print Friendly, PDF & Email

Bei der Jahresmitgliederversammlung des Vereins Regionalentwicklung Hohenlohe-Tauber e.V. am Montag, den 18.12.2017 in Mulfingen-Buchenbach wurde zur Halbzeit der 6-jäghrigen Förderperiode ein Zwischenfazit gezogen.

Gut 25 Mitglieder des Vereins kamen zusammen, um sich über den Verlauf und den aktuellen Stand des LEADER-Prozesses in der Region Hohenlohe-Tauber zu beraten und Neuwahlen in den Gremien des Vereins zu fassen. Der Verein Regionalentwicklung Hohenlohe-Tauber e.V. ist für die Umsetzung des europäischen LEADER Programms im Fördergebiet Hohenlohe-Tauber zuständig.

In seinem Geschäftsbericht informierte der Vorsitzende, Hermann Limbacher, die anwesenden Mitglieder darüber, dass der Auswahlausschuss des Vereins in sechs Sitzungen bislang 36 Projektanträge für eine Förderung empfahl. Damit wurden über 1 Mio. Euro EU- und 430.000 Euro Landesmittel durch Beschlüsse gebunden, die in die Region Hohenlohe-Tauber fließen. Die meisten der Projekte befinden sich zurzeit in Umsetzung, bzw. stehen kurz vor dem Abschluss.

Hohe Bandbreite an Maßnahmen

Wichtige Förderthemen bei LEADER in Hohenlohe-Tauber waren in der ersten Hälfte der Förderperiode die Sicherung der Grundversorgung, die Stärkung des nachhaltigen Tourismusangebotes der Region und die Unterstützung der regionalen Kleinstunternehmen und der lokalen Vereine. Die meisten der geförderten Maßnahmen heben sich durch einen innovativen Ansatz und Bürgerbeteiligung hervor.

Noch bis Dezember 2020 läuft die aktuelle LEADER-Förderperiode. Bis dahin werden noch mehrere Projektaufrufe vom Verein veröffentlicht, bei denen sich Bürgerinnen und Bürger mit Ihren Projekten um Fördergelder bewerben können.

Hermann Limbacher und das LEADER Regionalmanagement sind sich sicher, dass auch in der zweiten Halbzeit noch viele kreative Projekte gefördert werden können.  „Wir hoffen auf die Zuweisung einer großen zweiten Tranche an EU-Mitteln vom Land Baden-Württemberg.“, so der Vereinsvorsitzende. Wie hoch diese ausfällt, entscheidet sich Mitte 2018.

Jahresmitgliederversammlung des Vereins Regionalentwicklung Hohenlohe-Tauber e.V.
Bildquelle: LEADER Regionalmanagement Hohenlohe-Tauber