LEADER Hohenlohe-Tauber mit Infostand beim Bürgerdialog zum Kabinettsausschuss

Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg (MLR) hat Bürgerinnen und Bürger am 04. April 2017 zum Bürgerdialog in die Waldhalle nach Mainhardt (Lkr. Schwäbisch Hall) eingeladen. Anlass ist die Gründung des „Kabinettsausschuss Ländlicher Raum“, in dem alle Fachressorts der Landesregierung im Sinne einer integrierten Politik zur Stärkung des Ländlichen Raums zusammenarbeiten. Zur Erarbeitung einer Gesamtstrategie und kreativer Lösungsansätze werden im Rahmen von mehreren über das Land verteilten Bürgerdialogveranstaltungen möglichst viele Menschen eingebunden, die sich auf den verschiedensten Ebenen für den Ländlichen Raum engagieren. Der Einladung des MLR zum Bürgerdialog in der Gemeinde Mainhardt waren rund 150 Menschen gefolgt. Diskussionspartner an diesem Abend waren Minister Peter Hauk MdL (Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz) sowie Minister Manfred Lucha MdL (Ministerium für Soziales und Integration). Der vorgesehene Zeitplan der Abendveranstaltung reichte nicht aus, um die vielen unterschiedlichen Fragen der Bürgerinnen und Bürger zu beantworten. Beim Thema „Zukunft Ländlicher Raum“ darf auch das europäische Regionalentwicklungsprogramm LEADER nicht fehlen. Aus diesem Grund informierten die LEADER Regionalmanagerinnen und Regionalmanager aus den Aktionsgebieten Hohenlohe-Tauber, Jagstregion und Schwäbischer Wald die interessierten Bürgerinnen und Bürger an einem Infostand über die Entwicklung in ihrer Region. Für die LEADER Regionalmanagerinnen und Regionalmanager war der Bürgerdialog die ideale Plattform, um mit den Menschen aus der Region ins Gespräch zu kommen und auf LEADER aufmerksam zu machen.

2017_04_04_Mainhardt_ALR_RM_HP
Gruppenbild mit den vertretenen LEADER-Regionen. Bildquelle: Akademie Ländlicher Raum Baden-Württemberg
Bürgerdialog_Gremium
Der Bürgerdialog stieß auf großes Interesse. Bildquelle: LEADER RM