LEADER Ausstellung im Landratsamt Schwäbisch Hall eröffnet

Print Friendly, PDF & Email

LEADER im Landkreis Schwäbisch Hall

Anlässlich der Europawoche präsentieren sich die drei LEADER-Regionen des Landkreises Schwäbisch Hall mit einer Ausstellung im Landratsamt in der Münzgasse. Landrat Gerhard Bauer freut sich über diese Initiative und eröffnete gemeinsam mit den LEADER-Geschäftsführern die Ausstellung.

LEADER ist ein Förderinstrument der Europäischen Union, das die Entwicklung im ländlichen Raum unterstützt. In ganz Europa wirken Menschen vor Ort in LEADER-Aktionsgruppen bei der Umsetzung des Programms mit.

„LEADER ist für den Landkreis Schwäbisch Hall ein bedeutsames Förderprogramm“, betont Landrat Bauer. Es gibt im Landkreis drei LEADER-Aktionsgruppen: Hohenlohe-Tauber im Norden, Jagstregion im Südosten und Schwäbischer Wald im Südwesten.“ 27 von 30 Gemeinden des Landkreises liegen in einer dieser LEADER-Kulissen, in denen insgesamt über 90 Projekte laufen, die zusammen rund 5,5 Mio. € LEADER-Fördergelder erhalten.

Die Ausstellung im Landratsamt stellt die aktuellen Förderprojekte vor und zeigt die Zielsetzungen des LEADER-Programms auf. Außerdem lädt eine interaktive Software zum Thema Europa alle Interessierten zum Mitmachen ein. Auch mögliche Antragsteller können unkompliziert einen Einblick in die LEADER-Förderung gewinnen. Die Ausstellung im Landratsamt Schwäbisch Hall, Münzgasse 1, 74523 Schwäbisch Hall ist bis 17. Mai zu den Öffnungszeiten des Landratsamts zu sehen.

LEADER-Geschäftsführerin Simone Oesterle (Jagstregion), Landrat Gerhard Bauer, die LEADER-Geschäftsführer Johannes Ernst (Schwäbischer Wald) und Thomas Schultes (Hohenlohe-Tauber), Regionalmanager Hohenlohe-Tauber Lukas Breuer, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft David Schneider und Europabeauftragte Susanne Kraiß eröffnen gemeinsam die Ausstellung zu LEADER im Landkreis Schwäbisch Hall (v.r.n.l.).

Bildquelle: Landratsamt Schwäbisch Hall