Projektaufruf des Vereins Regionalentwicklung Hohenlohe-Tauber e.V.: Regionalbudget 2022 für Kleinprojekte

Print Friendly, PDF & Email

Erste Bekanntmachung zur Auswahl von Förderanträgen im Regionalbudget 2022 für Kleinprojekte

08.10.2021 – Für die Auswahl von Förderanträgen im Regionalbudget 2022 können ab sofort von allen Interessenten Förderanträge eingereicht werden. Die Anträge müssen sich in einem der sechs definierten Maßnahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ (GAK Ziffer 2, 3, 4, 5, 8, 9)

  • Ziffer 2: Pläne für Entwicklung ländlicher Gemeinden
  • Ziffer 3: Regionalmanagement
  • Ziffer 4: Dorfentwicklung
  • Ziffer 5: Dem ländlichen Raum angepasste Infrastrukturmaßnahmen
  • Ziffer 8: Kleinstunternehmen der Grundversorgung
  • Ziffer 9: Einrichtungen für lokale Basisdienstleistungen

sowie in einem der vier Handlungsfelder des Regionalen Entwicklungskonzeptes (REK) Hohenlohe-Tauber wiederfinden

  • HF 1: Perspektiven für Jugend und Senioren
  • HF 2: Verborgene Schätze
  • HF 3: Zukunftsträchtiges Wirtschaften
  • HF 4: Inwertsetzung Kulturlandschaft.

Stichtag für die Einreichung der Anträge beim Regionalmanagement: 30 November 2021

Voraussichtlicher Auswahltermin: 01. März 2022

Höhe des Budgets, das für diesen Aufruf bereitsteht: 200.000 €

Einheitlicher Fördersatz: 80% der Nettokosten

Obergrenze der förderfähigen Kosten (netto) pro Projekt: 20.000 €

Adresse für die Einreichung der Anträge:

LEADER Regionalmanagement Hohenlohe-Tauber

Herrenhaus Buchenbach

Langenburger Str. 10

74673 Mulfingen-Buchenbach

Tel. Hr. Benjamin Högele: 07938-66893-92

Tel. Hr. Thomas Schultes: 07938-66893-91

Benjamin.Hoegele@hohenlohekreis.de

Thomas.Schultes@hohenlohekreis.de

Es wird darauf hingewiesen, dass die mit diesem Aufruf zu vergebenden Mittel für das Jahr 2022 dem Verein Regionalentwicklung Hohenlohe-Tauber e.V. derzeit noch nicht zur Verfügung stehen. Deshalb beschließt der Auswahlausschuss des Vereins Regionalentwicklung Hohenlohe-Tauber e.V. in der o.g. Auswahlrunde, ohne über eigene Fördermittel zu verfügen. Antragsteller können im Falle eines positiven Beschlusses über ihr Vorhaben insofern keinen Anspruch auf Förderung (Bewilligung) herleiten, auch dann nicht, wenn alle Förderfähigkeitsvoraussetzungen erfüllt sein sollten.

Die Förderanträge werden vom Auswahlausschuss Kleinprojekte des Vereins Regionalentwicklung Hohenlohe-Tauber e.V. nach einem transparenten und überprüfbaren Auswahlverfahren anhand objektiver Bewertungskriterien bewertet, entsprechend ausgewählt und beschlossen. Die Bewertungskriterien, Informationen zum Projektauswahlverfahren und die Geschäftsordnung des Auswahlausschusses Kleinprojekte können eingesehen werden unter: https://leader-hohenlohe-tauber.eu/regionalbudget/antragsunterlagen/

Vor Antragseinreichung wird eine Kontaktaufnahme mit der LEADER-Geschäftsstelle zwecks Überprüfung der grundsätzlichen Förderfähigkeit Ihrer Projektidee unbedingt empfohlen.