Rößler-Museum in Untermünkheim kann erweitert werden

Print Friendly, PDF & Email

Mit dem Eingang des schriftlichen Bewilligungsbescheides des Regierungspräsidiums Stuttgart ist in Untermünkheim der Startschuss für die geplante Erweiterung des Rößler-Museums gefallen. Regionalmanager Thomas Schultes vom LEADER Verein Regionalentwicklung Hohenlohe-Tauber e.V. konnte dazu dem Vorsitzenden des Kultur- und Fördervereins Rößler-Museum, Uwe Winkler, im Beisein von Bürgermeister Christoph Maschke die LEADER-Urkunde überreichen.

Was verbirgt sich hinter dem Projekt, welches die Europäische Union (EU) und das Land Baden-Württemberg für so wichtig erachten, dass es mit Geldern aus Brüssel und Stuttgart im LEADER-Programm unterstützt wird?
Das Rößler-Museum in Untermünkheim (Lkr. Schwäbisch Hall) ist das Museum Süddeutschlands für bemalte Möbel. Es befindet sich im Ortskern von Untermünkheim und es hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1983 zu einem überregional bedeutenden Zentrum der Erforschung und Präsentation ländlicher Möbel entwickelt.
Durch die vielfältigen Aktivitäten des Kultur- und Fördervereins Rößler-Museum u. a. in enger Partnerschaft mit der Gemeinde Untermünkheim hat sich der Möbelbestand im Rößler-Museum in den letzten Jahren stetig vergrößert. Dadurch kommt es in den Funktionsräumen des Museums zu erheblichen Platzproblemen, um Erwerbungen und Schenkungen zu magazinieren und ausstellen zu können. Zur Standortsicherung des Rößler-Museums ist es dringend notwendig, weitere Räumlichkeiten zu haben.

Mit dem Zuschuss aus dem LEADER-Programm wird das unmittelbar an das Rößler-Museum angrenzende und bislang leer stehende Gebäude in der Hohenloher Straße 28 („Haus Häberlein“) umfassend modernisiert und zu Ausstellungsräumen ungenutzt. Damit können die aktuellen Platzprobleme des Museums gelöst werden.

Der Vorsitzende des Kultur- und Fördervereins Rößler-Museum, Uwe Winkler (Mitte) freut sich über die LEADER-Urkunde. Mit dabei sind Bürgermeister Chistoph Maschke (re.) und Regionalmanager Thomas Schultes (li.).

Bildquelle: Gemeinde Untermünkheim

Der Vorsitzende des Kultur- und Fördervereins Rößler-Museum, Uwe Winkler, freute sich bei der Urkundenübergabe über den zugesagten Zuschuss aus dem LEADER-Programm und er bedankte sich beim anwesenden Bürgermeister Christoph Maschke für die sehr gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde Untermünkheim. Jetzt gilt es vor allem für die Vereinsmitglieder die Ärmel hochzukrempeln und schnell mit der Umsetzung der Maßnahme zu beginnen.

Hier geht’s zur Internetseite des Rößler-Museums.