Förderprogramm LEADER unterstützt Tourismus und Kultur in der Region Hohenlohe-Tauber

Print Friendly, PDF & Email

Das LEADER-Aktionsgebiet Hohenlohe-Tauber freut sich über zwei neue Bewilligungen. Durch diese beiden Projekte kann sowohl der Tourismus als auch die kulturelle Vielfalt in der Region unterstützt werden.

Zum einen erhält die Hammerschmiede im landschaftlich reizvoll gelegenen Gronachtal in Satteldorf-Gröningen einen Zuschuss. Der mit der Förderung verbundene Austausch des Wasserrads und die Instandsetzung des Wellbaums sollen den Schmiedebetrieb zu Vorführungszwecken bald wieder ermöglichen. Die Schmiede gilt als technisches Kulturdenkmal und stellt ein überregional beliebtes Ausflugziel für jung und alt dar.

Projektdetails

Zum anderen darf sich das Theater in Dörzbach über eine Förderung freuen. Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums soll ein neues, innovatives Bühnenstück mit drei Tanzsolisten, einem Streichquintett, einem Pianisten und einem Rezitator entstehen. In dem Stück geht es um die existentielle Verbindung von Natur und Kunst. Die Natur ist die Kraftquelle und Inspiration für die Kunst. Die entstandenen Bühnenstücke wiederum werden zur Kraftquelle und Reflektionsobjekt für das Publikum, welches die künstlerischen Aussagen sieht und hört und im Anschluss „mit nach Hause“ nimmt.

Projektdetails

Somit trägt LEADER sowohl zur Steigerung der touristischen Angebotsvielfalt als auch zur Stärkung der der regionalen Identität und der Schaffung von Inspirationskultur in der Region bei.

Bürgermeister Wackler (li.) und LEADER-Regionalmanager Breuer (re.) bei der Urkundenübergabe in Satteldorf

Projektträger Christoph Soldan und Stefanie Goes nehmen die LEADER-Förderurkunde von Regionalmanager Lukas Breuer in Empfang (v.l.n.r.)