Projekt „„Natur trifft Kunst“ – ein spartenübergreifendes Bühnenstück über die existentielle Verbindung von Kunst und Natur“

Print Friendly, PDF & Email

Projektträger:

Stefanie Goes & Christoph Soldan GbR

Projektbeschreibung:

Zum 10-jährigen Jubiläum des Theaters in Dörzbach soll ein neues, innovatives Bühnenstück mit drei Tanzsolisten, einem Streichquintett, einem Pianisten und einem Rezitator entstehen. Damit besteht die Aufführung aus der Darbietung der Live – Musik, die zeitgleich mit der getanzten Choreographie stattfindet. Unterbrochen werden die einzelnen Sequenzen von lyrischen Texten, die vom Rezitator vorgetragen werden. In dem Stück geht es auch um die existentielle Verbindung von Natur und Kunst. Die Natur ist Kraftquelle und Inspiration für die Kunst. Die entstandenen Bühnenstücke wiederum werden zur Kraftquelle und Reflektionsobjekt für das Publikum, welches die künstlerischen Aussagen sieht und hört und im Anschluss „mit nach Hause“ nimmt.

 

Projektinhalt:

  • Entwicklung und Aufführung eines neuen Programmes zum 10-jährigen Jubiläum des Theaters Dörzbach
  • Geplant sind zwei Abendveranstaltungen im Theater Dörzbach im Zeitraum März bis Mai 2019

Hier geht es zur Webseite des Theaters in Dörzbach.

Projektziele:

  • Stärkung der regionalen Identität und Schaffung Inspirationskultur durch kulturelle Infrastruktur und Vernetzung Bürger/innen, „Kreative“ mit Kulturschaffenden, Künstlern, Musikern etc. zur Ideenentwicklung, Stärkung kulturelle Kompetenzen, Weiterentwicklung kulturelles Erbe und Ausbau soziokulturelle Aktivitäten
  • Steigerung der kulturellen Vielfalt der Region
  • Unterstützung einer Hochkultureinrichtung im Ländlichen Raum