Auf dem Weg zu sorgenden Gemeinschaften

17.07.2017 – In Grünsfeld-Zimmern trafen sich regionale Akteure bei einer Tagung des Katholischen Landvolks. Der LEADER-Verein Regionalentwicklung Hohenlohe-Tauber war Kooperationspartner.

In der in zwei Blöcke aufgeteilten Tagung wurde am Vormittag ein theoretischer Input gegeben. Am Nachmittag ergänzten weitere Referenten durch die Vorstellung von Praxisbeispielen das Tagesprogramm.

Prof. Dr. Otmar Seibert von der Forschungsgruppe Agrar- und Regionalentwicklung Triesdorf informierte in einem faktenreichen Vortrag über das Spannungsfeld Stadt-Land und gab einen Ausblick auf  Entwicklungstrends der kommenden Jahrzehnte. Nach der Mittagspause konnten sich die Teilnehmer auf dem „Marktplatz der Möglichkeiten“ über aktuelle Fördermöglichkeiten informieren. Am LEADER-Infostand  wurden  die Tagungsteilnehmer über die Projektförderung im Aktionsgebiet Hohenlohe-Tauber informiert.

Den demografischen Wandel aktiv gestalten – unter diesem Motto standen dann die Praxisvorträge am Nachmittag: Das selbstbestimmte Altern in ambulant betreuten Wohngemeinschaften sowie der Aufbau von Netzwerken und Pflegewohngruppen waren die Themen. Auch die Kirchenkäserei Sindolsheim eG stellte sich mit ihrem aktiv gelebten Inklusions-Ansatz vor, Produktproben inklusive.

Caring_Communities_1

Bildquelle: LEADER Regionalmanagement Hohenlohe-Tauber