5. Auswahlausschusssitzung: Zwei neue Projekte wurden ausgewählt

Am Montag, den 08.05.2017 fand die fünfte Sitzung des Auswahlausschuss des Vereins Regionalentwicklung Hohenlohe-Tauber im Gemeindezentrum in Assamstadt statt.

Als besondere Ehrengäste konnten Frau Evelyne Gebhardt, Vizepräsidentin des Europaparlaments und Dr. Kurt Mezger, Abteilungspräsident  am Regierungspräsidium Stuttgart, begrüßt werden. In einer ausführlichen Diskussion mit dem Gremium wurden über die perspektivische Reformierung der gemeinsamen Agrarpolitik der EU nach 2020 gesprochen. Auch die Bedeutung der Deutsch-Französischen Freundschaft als Grundpfeiler der Europäischen Union war einen Tag nach der Präsidentschaftswahl in Frankreich ein brennendes Thema.

Breite Zustimmung gab es von allen Anwesenden bei der Wichtigkeit von LEADER als Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum. Gerade in Zeiten vorherrschender Europamüdigkeit ist es besonders notwendig, durch ein bürgernahes EU-Programm die Menschen auf der lokalen Ebene zu unterstützen. In der LEADER-Region Hohenlohe-Tauber wird dieses Angebot von der Bevölkerung gut angenommen. So konnte der Auswahlausschuss bis jetzt insgesamt 30 Projekte für eine Förderung auswählen, eine im baden-württembergischen Vergleich sehr hohe Projektzahl. Passend dazu konnte während der Sitzung ein weiterer Bewilligungsbescheid von Dr. Kurt Mezger an den gastgebenden Bürgermeister Joachim Döffinger überreicht werden.

Im vierten, im Januar  veröffentlichten Projektaufruf, wurden 120.000 € an EU-Mitteln ausgerufen. Dem Auswahlausschuss entschied sich, diese Mittel für die Förderung von zwei Projekten zu verwenden.

In Satteldorf-Gröningen soll die  überregional bekannte Hammerschmiede inwertgesetzt werden. Die Schmiede ist als technisches Kulturdenkmal seit vielen Jahren ein lebendiges Museum und überregional beliebtes Ausflugsziel für Einheimische und Gäste. Mit der LEADER-Förderung werden umfassende Erneuerungen an der Bausubstanz durchgeführt, u.a. wird das Mühlrad  und der Wellbaum erneuert, was den Schmiedebetrieb zu Vorführungszwecken für die Öffentlichkeit wieder ermöglichen wird.

Beim zweiten beschlossenen Projekt wird in Igersheim eine Machbarkeitsuntersuchung  zur zukünftigen Nutzung des Tauberstrand-Areals unterstützt. Mit aktiver Bürgerbeteiligung sollen hier Ideen für die zukünftige Nutzung des sich im Dornröschenschlaf befindlichen Areals entwickelt werden.

Insgesamt binden die beiden LEADER-Projekte Fördermittel von rund 90.000 € an EU-Mitteln. Sie lösen ein Gesamtinvestitionsvolumen von ca. 180.000 € aus.

Übergabe des Bewilligungsbescheides für die Einrichtung eines Rundwanderweges für kirchlich-kulturelle Kleindenkmäler in Assamstadt. V.l.n.r. Vorsitzender des Vereins Hermann Limbacher, Abteilungspräsident Dr. Kurt Mezger, BM Joachim Döffinger, Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments Evelyne Gebhardt. Bildquelle: LEADER Regionalmanagement
Das Auswahlgremium in Assamstadt. Bildquelle: LEADER Regionalmanagement.