LEADER führt Kulturschaffende aus der Region zusammen

Print Friendly, PDF & Email

03.01.2018 – Bei einem vom LEADER Regionalmanagement Hohenlohe-Tauber organisierten Künstler-Arbeitsgruppentreffen im Dezember 2017 haben sich verschiedene Kunst- und Kulturschaffende erstmalig in solch einem Rahmen getroffen. Dabei kam in der Diskussion der Wunsch nach einem zweiten Treffen und nach einer intensiveren Vernetzung der freischaffenden Künstler in der Region auf. Das LEADER Regionalmanagement Hohenlohe-Tauber nahm diesen Wunsch gerne auf und lud freischaffende und regionale Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Malerei, Bildhauerei, Kunsthandwerk und Grafik unmittelbar nach dem Jahreswechsel in das Herrenhaus nach Buchenbach ein.

Trotz der Feiertage rund um den Jahreswechsel folgten 19 Künstlerinnen und Künstler am 03. Januar 2018 der Einladung.  In Form eines losen Netzwerktreffens lernten sich die Künstlerinnen und Künstler an diesem Abend besser kennen und sie konnten sich im lockeren Gespräch über ihre Arbeiten austauschen. Kontaktdaten wurden ausgetauscht und der Wunsch nach einer intensiveren und kontinuierlichen Vernetzung wurde nochmals bekräftigt. Zusätzlich erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Regionalmanager Jonathan Schmidt Informationen zur Kulturförderung über das LEADER Programm.

Insgesamt kann man das Netzwerktreffen der regionalen Kulturschaffenden als vollen Erfolg bezeichnen. Denn zukünftig wollen sich die Künstlerinnen und Künstler aus dem Aktionsgebiet Hohenlohe-Tauber regelmäßig an wechselnden Orten treffen, um die Zusammenarbeit zu stärken und sich über ihre Arbeit auszutauschen. Angedacht ist schon jetzt die Durchführung eines gemeinsamen Projektes oder einer Veranstaltung, um der Öffentlichkeit die Potentiale und die hohe Qualität der Kunst- und Kulturarbeit im Aktionsgebiet Hohenlohe-Tauber näher zu bringen. Denn das Netzwerktreffen und die anwesenden freischaffenden Künstlerinnen und Künstler haben gezeigt, dass in der Region ein sehr großes Potential im Bereich der Kunst- und Kulturarbeit vorhanden ist. Ein verborgener Schatz also, den es zu entdecken und zu pflegen gilt.

Kulturvernetzungstreffen am 03.01.2018.
Bildquelle: LEADER Regionalmanagement Hohenlohe-Tauber.