Sechs neue Projekte beschlossen

Print Friendly, PDF & Email

Förderung für zwei Jugendprojekte und vier weitere Projekte

Am Montag, den 25.02.2019 fand die elfte Sitzung des Auswahlausschusses des Vereins Regionalentwicklung Hohenlohe-Tauber e.V. im Johannitersaal in Krautheim statt.

Im neunten, im November 2018 veröffentlichten Projektaufruf, wurden 280.000 € an EU-Mitteln ausgelobt. Der Auswahlausschuss entschied sich, diese Mittel für die Förderung von folgenden sechs Projekten zu verwenden:

Der Verein Lazy Bones e.V. in Boxberg kann sich über eine Förderung für den Bau eines Naturerlebnishauses mit Aussichtsplattform freuen. Ein weiterer Jugend- und Kulturverein kann in Mulfingen seine Vereinsräume modernisieren. Somit werden durch das LEADER-Programm zwei Jugendvereine im Aktionsgebiet unterstützt.

Zur Stärkung der regionalen Wirtschaft wurden zwei privat-gewerbliche Maßnahmen mit einer Förderung bedacht: In Braunsbach-Orlach wird ein innovativer Schreinerbetrieb erweitert und in Mulfingen-Eberbach wird eine Betriebserweiterung in einem leerstehenden Scheunengebäude unterstützt.

Der Auswahlausschuss tagte im Johannitersaal in der Stadt Krautheim.

Bildquelle: LEADER Regionalmanagement Hohenlohe-Tauber

In Niederstetten wird ein weiteres Kulturprojekt gefördert. Mit Zuschüssen aus dem LEADER-Programm soll ein Gedenkpfad mit 6 Stationen zum Leben und Wirken von Pfarrer Hermann Umfrid entstehen.

Außerdem wurde ein positiver Beschluss zur Unterstützung des interkommunalen Meditationsweges im Main-Tauber-Kreis  gefasst. Bei dem landkreisweiten Projekt sollen Wanderwege in 14 Kommunen vernetzt und gemeinsam vermarktet werden.

Insgesamt binden die sechs LEADER-Projekte Fördermittel von rund 260.000 € an EU-Mitteln und 110.000 € an Landesmitteln. Sie lösen ein Gesamtinvestitionsvolumen von ca. 1,34 Mio. € aus. Der nächste Projektaufruf wird noch im März 2019 veröffentlicht.