Umsetzungsbeginn für die Modernisierung der Kfz-Werkstatt in Krautheim

Print Friendly, PDF & Email

Mit dem Erhalt des Bewilligungsbescheids kann das Autohaus Klaus Bauer nun modernisiert werden.

Der Kfz-Reparaturbetrieb für PKW und kleinere Nutzfahrzeuge wurde 1970 gegründet, 1994 von Herrn Klaus Bauer übernommen und steht jetzt zur Übernahme in die 3. Generation als Familienbetrieb an. Auch Neuwagen, Jahreswagen und sonstige gebrauchte Fahrzeuge werden mittlerweile im Betrieb verkauft. Modernisiert wurde bereits schon die Ausstattung, auch die Schulung und Fortbildung der Mitarbeitenden spielt im Familienbetrieb eine große Rolle.

Mit der Umsetzung des LEADER Projekts soll die Werkstatt erweitert und modernisiert werden. Gleichzeit soll damit die Grundversorgung im Mittleren Jagsttal aufrecht erhalten werden. Auch die Unternehmensnachfolge, Arbeits- und Ausbildungsplätze sollen damit gesichert werden.

Inhalt des Projekts sind unter anderem ein Scheinwerferstellplatz, Bremsenprüfstand und Abgasuntersuchungsgeräte. Weiterhin werden Messflächen für Lichttechnik, Frontkameras, Frontkollisionswarner und weitere Gegenstände benötigt. Weitere Projektbestandteile sind…

  • Hebebühnen
  • Isolierscheiben
  • Abgasabsauganlage
  • Kompressor
  • Netzwerkanschlüsse
  • Ladestation für E-Autos
  • Anbau eines Lagerraums
  • Fliesung des Bodens

Das Projekt wird im europäischen Förderprogramm LEADER mit einem Fördersatz von 30% unterstützt. Die restlichen Kosten trägt der Projektträger selbst.

Die Übergabe der LEADER-Förderurkunde erfolgte an Herrn Klaus Bauer.

Bildquelle: LEADER Regionalmanagement Hohenlohe-Tauber.